Mitglied werden

Voraussetzungen

  • Mitglieder der Genossenschaft können natürliche Personen, Personengesellschaften sowie juristische Personen des öffentlichen oder privaten Rechts sein.
  • Voraussetzung ist, dass das Mitglied Eigentümer, Miteigentümer oder Besitzer von Räumlichkeiten ist, die durch die Heizwerk Garching Mühlfeldweg e.G. mit Wärme versorgt werden. Eigentümer und Besitzer derselben Räumlichkeiten können nicht gleichzeitig Mitglieder der Genossenschaft sein z.B. Eigentümer und Mieter.
  • Die Mitgliedschaft wird erworben durch eine unbedingte Erklärung des Beitritts, die den Anforderungen des Genossenschaftsgesetzes entsprechen muss und die Zulassung des Beitritts durch die Genossenschaft.
  • Nach unserer Satzung müssen Sie so viele Genossenschaftsanteile erwerben, wie Sie Quadratmeter beheizbarer Wohnfläche besitzen.
  • Jeder Genossenschaftsanteil beträgt 50.- Euro.
  • Bei Eintritt in die Genossenschaft ist durch übertragung oder Einzahlung mindestens 25.- Euro pro Anteil zu erbringen.
  • Der Vorstand kann auf Antrag die Einzahlung in Raten zulassen. In diesem Fall sind sofort 12.- Euro je Anteil zu zahlen.
    Der Rest ist vom Beginn des folgenden Quartals vierteljährlich in Höhe von 2.- Euro je Anteil zu erbringen, bis der Betrag von 25.- Euro erreicht ist

In der Regel wird Ihr Rechtsvorgänger (Verkäufer des Anwesens oder der Wohnung) bereits Mitglied gewesen sein.  In diesem Falle genügt es, wenn Sie sich das Geschäftsguthaben übertragen lassen

 

Die Beitrittserklärung können Sie durch anklicken der nachfolgenden Grafik herunterladen

 

Beitrittserklärung Beitrittserklärung

Kontakt- und Terminvereinbarung

Für Fragen oder Terminvereinbarungen erreichen Sie uns unter der folgenden Telefonnummer:


+49 89 320 43 69

 

Nutzen Sie auch gerne direkt unser Kontaktformular.

Aktuelles

Wiederwahl Aufsichtsratsmitglieder

Frau Baur, Herr Brandmair, Herr Dr. Klaue und Herr Werkmeister wurden auf der letzten Mitgliederversammlung wieder als Aufsichtsräte gewählt.

49% der Reihenhausbesitzer haben bereits eine neue Übergabestation eingebaut und die Heizungsanlage optimiert, 18% wollen bis jetzt dies in 2018 realisieren

Alle Meldungen